Deckenventilator mit Fernbedienung – 3 Produkte im Überblick!

Deckenventilator mit Fernbedienung – Das Wichtigste in Kürze!

Abkühlung im Sommer
Deckenventilatoren bewirken eine gleichmäßige und effektive Luftumwälzung in geschlossenen Räumen. Bei hohen Außentemperaturen im Sommer sorgen sie so bevorzugt im Wohn- und Schlafzimmer für eine erfrischende Abkühlung und ein angenehmes Wohlbefinden. Im Vergleich zur Klimaanlage können Deckenventilatoren die kostengünstigere und umweltfreundlichere Alternative zur Raumkühlung darstellen.
Wärmerückgewinnung im Winter
Verfügen die Deckenventilatoren über einen Rücklauf, können sie von Sommer- auf Winterbetrieb umgestellt werden. Im Winter werden sie eingesetzt, um die angesammelte warme Heizungsluft an der Decke nach unten zu verteilen. So können bis zu 30 Prozent an Heizkosten eingespart werden.
Funktional und dekorativ
Deckenventilatoren werden platzsparend an der Decke montiert und verfügen häufig zusätzlich über eine integrierte Beleuchtung. Somit dienen sie als Lüfter und Leuchte in einem und das alles bei möglichst geringem Verbrauch an Energie. Zudem haben Sie die Möglichkeit die Deckenventilatoren bequem über eine Funk- oder Infrarotfernbedienung zu steuern.

Worauf ist beim Kauf von einem Deckenventilator mit Fernbedienung zu achten?

Deckenventilatoren sind in unterschiedlichen Stilrichtungen erhältlich und lassen sich so optimal in jede Wohnungseinrichtung integrieren. Ein Deckenventilator mit Fernbedienung sieht aber nicht nur gut aus, sondern bietet zudem eine Reihe anderer Funktionen. Damit der Deckenventilator mit Fernbedienung auch in Ihren Wohnungsräumen für eine optimale Luftverteilung sorgt, müssen vor dem Kauf einige Kriterien beachtet werden. Wie groß muss der Durchmesser der Flügel sein? Wie viele Flügel soll der Deckenventilator mit Fernbedienung besitzen und welche unterschiedlichen Auswirkungen ergeben sich daraus? Diese und noch viele weitere Fragen möchten wir Ihnen beantworten. Zudem haben wir für Sie verschiedene Deckenventilatoren mit Fernbedienung verglichen und die zurzeit besten am Markt herausgesucht.

Rotordurchmesser

Deckenventilator mit Fernbedienung
Abbildung 1: Deckenventilator mit Fernbedienung

Beim Kauf von einem Deckenventilator mit Fernbedienung spielt die Raumgröße die entscheidendste Rolle. Je nachdem, ob Sie ein kleineres Schlafzimmer oder einen größeren Wohnbereich belüften möchten, müssen die Flügel den entsprechenden Durchmesser aufweisen. Je größer der Durchmesser ist, desto großflächiger kann die Luftverteilung erfolgen. Ein zu großer Deckenventilator mit Fernbedienung in kleineren Räumen kann einen unerwünscht starken Luftstrom und somit ein Gefühl der Unruhe erzeugen. Zwar lässt sich die Leistung in der Regel über mehrere Intensitätsstufen einstellen, hier empfiehlt sich jedoch ein Deckenventilator mit einem kleineren Durchmesser. In größeren Räumen hingegen kann ein zu kleiner Durchmesser dazu führen, dass die Luft nicht optimal zirkuliert und so nicht in jeden Bereich des Raumes vordringt. Wollen Sie allerdings in größeren Räumen nur eine punktuelle Luftbewegung erreichen, beispielsweise über einem Schreibtisch, kann auch hier ein Deckenventilator mit einem kleineren Durchmesser zum Einsatz kommen. Auch die Bauform und Bauhöhe des Raumes gilt es zu beachten. Da die Wirkungsfläche von einem Deckenventilator mit Fernbedienung kreisförmig ist, kann er in quadratischen Räumen effizienter arbeiten. In schlauchförmigen Räumen empfehlen wir Ihnen mehrere Deckenventilatoren einzusetzen, damit Sie eine flächendeckende Wirkung erreichen. Zur Berechnung sollte der Raum in mehrere Quadrate unterteilt werden.

Profi-Tipp: Die folgenden Richtwerte gelten für Räume mit einer Deckenhöhe von 2,50 Meter. Bei kleineren Räumen bis 10 Quadratmeter eignen sich Deckenventilatoren mit einem Durchmesser zwischen 75 und 90 Zentimeter. Für mittelgroße Räume zwischen 10 und 20 Quadratmeter sollte der Durchmesser zwischen 103 und 120 Zentimeter betragen. Möchten Sie einen Raum mit einer Größe zwischen 20 und 30 Quadratmeter belüften, sollte der Deckenventilator mit Fernbedienung einen Durchmesser zwischen 132 und 140 Zentimeter aufweisen. Für noch größere Räume wird eine Flügel-Spannweite von 160 Zentimetern benötigt. Sollte der Raum zu groß ausfallen, ist der Einsatz mehrerer Deckenventilatoren vorteilhafter. Soll ein länglicher Raum belüftet werden, der beispielsweise zugleich als Wohn- und Esszimmer dient, sollte für jeden Bereich ein eigener Deckenventilator mit Fernbedienung installiert werden. Zur besseren Veranschaulichung ein kleines Beispiel: Sollte Ihr Wohnraum eine Fläche von 10 Meter x 4 Meter besitzen, dann ist er in 2 Quadrate á 4 Meter x 4 Meter aufzuteilen. Für jeden Bereich benötigen Sie bestenfalls einen Deckenventilator mit einem Durchmesser von 120 Zentimeter.

Anzahl der Flügel

Deckenventilator mit 5 Fluegeln
Abbildung 2: Deckenventilator mit 5 Fluegeln

Oft wird irrtümlicherweise angenommen, dass die Anzahl der Flügel nur für das Design relevant ist und eine rein optische Entscheidung darstellt. Die Anzahl der Flügel und deren Profil haben jedoch sehr wohl einen entscheidenden Einfluss auf die Luftleistung der Deckenventilatoren. Zudem bestimmt die Anzahl der Flügel die Lautstärke während dem Betrieb und ist dadurch wiederum für das persönliche Wohlbefinden wichtig. Je mehr Flügel ein Deckenventilator mit Fernbedienung besitzt, desto geräuschloser ist er. Das hängt damit zusammen, dass sich jeder Flügel im Windschatten des anderen befindet und die Flügel die Luft daher nicht so stark schneiden müssen. Andererseits führt eine geringere Flügelanzahl bei einem Deckenventilator mit Fernbedienung zu einer höheren Effizienz. Deckenventilatoren mit 3 Flügeln sorgen für eine größere Luftumwälzung als solche mit 4 oder 5 Flügeln. Das kommt davon, dass sich die Flügeln nicht gegenseitig die Luft wegnehmen. So ist es möglich, dass ein Deckenventilator mit 3 Flügeln mehr als die doppelte Luftmenge umwälzt und eine dreimal größere Reichweite aufweist als ein Deckenventilator mit 5 Flügeln. Die Beschaffenheit der Flügel von einem Deckenventilator mit Fernbedienung sollte allerdings auch nicht außer Acht gelassen werden. In sich gedrehte Flügel können mehr Luft fördern als glatte. Daher kann es vorkommen, dass ein Deckenventilator mit 5 profilierten Flügeln genau die gleiche Luftleistung bewirkt wie ein Modell mit 3 glatten Flügeln. Ein schlecht profilierter Flügel verursacht zudem ein sehr starkes Arbeitsgeräusch.

Legen Sie auf eine geringe Lautstärke besonders viel Wert, sollte der Deckenventilator mit Fernbedienung mindestens mit 4 Flügeln ausgestattet sein. Hochwertigere Deckenventilatoren besitzen sogar 5 Flügeln. Ein geräuschloser Deckenventilator ist in erster Linie im Wohnbereich und im Schlaf- sowie Arbeitszimmer besonders wünschenswert. Geht es Ihnen hingegen um eine besonders großflächige und effiziente Luftverteilung, sollten Sie zu einem Deckenventilator mit 3 Flügeln greifen.

Stromverbrauch von einem Deckenventilator mit Fernbedienung

Deckenventilator mit LED Leuchtmittel
Abbildung 3: Deckenventilator mit LED Leuchtmittel

Ein Deckenventilator mit Fernbedienung arbeitet relativ energiesparend. Selten wird eine maximale Leistung von 60 bis 80 Watt auf der höchsten Stufe überschritten. Wenn wir beispielsweise von einem Strompreis von 20 Cent pro Kilowattstunde und einem Verbrauch von 40 Watt ausgehen, dann verursacht der Deckenventilator mit Fernbedienung pro Betriebsstunde Stromkosten in Höhe von 0,8 Cent. Allerdings variiert der Verbrauch unter den verschiedenen Ausführungen. Teurere Eco-Modelle haben einen wesentlich geringeren Verbrauch als preiswertere Ausführungen. Je nach Eco-Modell werden lediglich 10 Watt oder sogar weniger benötigt. Ausschlaggebend ist in erster Linie, ob der Deckenventilator mit einer Leuchte ausgestattet ist oder nicht. Licht erfordert deutlich mehr Strom. Hier ist es empfehlenswert zu einem Deckenventilator mit einer LED-Leuchte zu greifen, da diese energiesparender ist als eine Halogen-Leuchte. Oftmals lässt sich das LED-Licht auch später nachrüsten. Zudem ist es nicht von Nachteil, wenn der Deckenventilator mit Fernbedienung dimmbar ist. So können Sie Stromkosten sparen ohne komplett auf eine Beleuchtung verzichten zu müssen. Im Vergleich zu Klimageräten und Klimaanlagen benötigen Deckenventilatoren grundsätzlich wesentlich weniger Strom.

Rotorstufen

Fernbedienung zur Stufenregulierung
Abbildung 4: Fernbedienung zur Stufenregulierung

Da jeder Mensch ein anderes Wärmeempfinden hat, ist eine individuelle Steuerung der Geschwindigkeiten bedeutend. Meist sind Deckenventilatoren über 3 Stufen regelbar. Es gibt aber auch Modelle, die über 6 unterschiedliche Geschwindigkeiten verfügen. Hier kommt es auf die Anzahl der Umdrehungen pro Minute an. Die richtigen Geschwindigkeiten hängen vom gewünschten Zweck ab und unterscheiden sich je nach Sommer- und Winterbetrieb. Im Winter werden keine hohen Geschwindigkeiten benötigt. Der Deckenventilator mit Fernbedienung soll an kalten Tagen keinen unangenehmen Luftzug erzeugen, sondern die angestaute Heizungsluft an der Decke nach unten befördern und für eine wärmende Wirkung sorgen. Die Geschwindigkeiten müssen dabei mit der Raumgröße und dem Durchmesser abgestimmt werden. Meist ist beim Winterbetrieb die mittlere Stufe das richtige Maß, um ein optimales Ergebnis zu erreichen. Im Sommer werden die Geschwindigkeiten häufiger gewechselt. Bei heißen Temperaturen wird der Deckenventilator mit Fernbedienung tagsüber meist auf höchster Stufe genutzt. Gerade wenn sich die Hitze in den Wohnräumen anstaut, ist eine ausreichend starke Luftbewegung besonders willkommen. Abends oder nachts hingegen wird der Deckenventilator mit Fernbedienung auf der geringsten Stufe betrieben, um für eine angenehme Kühle zu sorgen. Der erzeugte Luftstrom lässt Feuchtigkeit auf der Haut verdunsten und bewirkt so eine Abkühlung am Körper. Eine zu starke Kühlung kann allerdings schnell zu Unbehaglichkeit oder sogar zu einer Erkältung führen.

Steuerung

Deckenventilatoren sind sowohl über einen integrierten Zugschalter als auch bequem über einen Wandschalter oder mit Hilfe einer Fernbedienung regelbar. Die Bedienungsmöglichkeiten variieren je nach Modell.

ArtenBeschreibung
ZugschalterIn der Regel sind die meisten Deckenventilatoren mit einem Zugschalter ausgestattet. Das Ein- und Ausschalten sowie die Regulierung der Geschwindigkeiten erfolgt hier über einen Seilzug. Sollte der Deckenventilator mit Fernbedienung zusätzlich über eine Leuchte verfügen, wird auch diese über das Zugseil gesteuert. Für das Einstellen der Drehrichtung hingegen ist ein Schiebeschalter vorhanden. Soll der Deckenventilator mit Fernbedienung in Räumen mit hohen Decken zum Einsatz kommen, kann die Bedienung über das Zugseil allerdings mühsam werden. Hier kann eine andere Betriebsart vorteilhafter sein. Es kann auch vorkommen, dass manche Deckenventilatoren aus optischen Gründen über keinen Zugschalter verfügen.
WandschalterEin Wandschalter kann den Bedienkomfort um einiges erhöhen. Dieser muss allerdings zuerst entsprechend montiert und installiert werden. Je nachdem, über welche Funktionen der Deckenventilator mit Fernbedienung verfügt, sind die Wandschalter mit oder ohne Lichtschalter und Dimmer erhältlich. Wenn Ihr Deckenventilator mit einer Leuchte ausgestattet ist, empfehlen wir Ihnen die Verwendung eines Serienschalters. So können Sie die Funktionen separat nutzen. Der Wandschalter ist nur bei den wenigsten Deckenventilatoren im Lieferumfang enthalten und muss daher bei Bedarf extra angeschafft werden. Die Wahl der Drehrichtung erfolgt auch hier in der Regel über den Schiebeschalter am Deckenventilator.
FernbedienungDen wahren Luxus genießen Sie mit einem Deckenventilator mit Fernbedienung. Per Knopfdruck können Sie alle Funktionen bequem vom Sofa oder Esstisch aus steuern. Wählen können Sie zwischen einer Funk- und Infrarotfernbedienung. Mit einer Funkfernbedienung ist der Deckenventilator auch aus einer weiteren Entfernung oder sogar von einem anderen Raum aus regelbar. Die Infrarotfernbedienung hingegen ist auf den Sichtkontakt mit dem Deckenventilator angewiesen. Mit einer Funk- oder Infrarotfernbedienung können Sie sowohl die verschiedenen Geschwindigkeiten regeln als auch die Leuchte ein- und ausschalten sowie dimmen. Zusätzlich kann die Fernbedienung auch über eine Timer-Funktion verfügen. So können Sie automatische Start- und Endzeiten festlegen. Das bietet den Vorteil, dass Sie den Deckenventilator auch nach dem Einschlafen noch eine Weile laufen lassen können. Es besteht zudem die Möglichkeit mehrere Deckenventilatoren mit der Funk- oder Infrarotfernbedienung zu steuern. Je nach Modell ist die Fernbedienung entweder bereits im Angebot enthalten oder muss nachgerüstet werden.

Deckenventilator mit Fernbedienung – Verwendung und Funktionalität

Sommer- und Winterbetrieb

Deckenventilator im Linkslauf
Abbildung 5: Deckenventilator im Linkslauf

Wenn der Deckenventilator mit einem Vor- und Rücklauf ausgestattet ist, kann er sowohl im Sommer als auch im Winter genutzt werden. Während der Luftstrom beim Vorwärtslauf oder Rechtslauf nach unten geleitet wird, erfolgt die Ausrichtung beim Rücklauf oder Linkslauf nach oben. Der Vorwärtslauf kommt während der heißen Jahreszeit zur Anwendung. In den kalten Wintermonaten hingegen wird auf den Rücklauf umgestellt. Im Sommer soll der Deckenventilator mit entsprechend hohen Geschwindigkeiten die Luft aufwirbeln und so die angestaute Hitze vertreiben. Der Luftstrom sorgt auf der Hautoberfläche für eine erfrischend kühle Wirkung. Besonders im Sommer, wenn wir schwitzen, wird die Kühlung aufgrund der Verdunstung von Schweiß noch stärker wahrgenommen. Ein Deckenventilator mit Fernbedienung verändert also nicht direkt die Raumtemperatur, sondern sorgt über die verstärkte Luftbewegung für Erfrischung. Im Winter soll der Deckenventilator im Rücklauf genau den umgekehrten Fall erreichen. Da warme Heizungsluft nach oben steigt, herrscht zwischen Boden und Decke ein gewisser Temperaturunterschied. An der Decke ist die warme Luft allerdings nutzlos. Der Deckenventilator mit Fernbedienung erzeugt im Rücklauf einen Druck nach oben, wodurch die warme Heizungsluft zurück in den Wohnraum gelangt. Mit dieser Technik der Wärmerückgewinnung können Sie hohe Heizkosten einsparen. Die Steuerung zwischen Vorwärtslauf und Rücklauf erfolgt über einen Schiebeschalter am Ventilator.

Video 1: Wärmerückführung im Winter

Material der Flügel

Wendefluegel
Abbildung 6: Wendefluegel

Die Flügel von einem Deckenventilator mit Fernbedienung werden großteils entweder aus Holz, Kunststoff oder Metall hergestellt. Je nach Material sind sie auch in unterschiedlichen Farben erhältlich. Metallene Flügel werden meist in Schwarz oder Silber angeboten. Die hochwertigeren Modelle sorgen durch den Überzug mit Chrom oder Nickel für ein besonders edles Design. Bei den Holzflügeln dominieren weiße und braune Farbnuancen. Ist der Deckenventilator mit Wendeflügel ausgestattet, weist er unterschiedliche Färbungen auf. So können die Wendeflügel beispielsweise auf der einen Seite weiß gefärbt sein und auf der anderen Seite in hellem Ahorn erstrahlen. Je nach Belieben können Sie die Flügel umdrehen und so für einen abwechslungsreichen Look sorgen. Aufgrund der großen Auswahl an verschiedenen Designs ist für jeden Geschmack und für jeden Einrichtungsstil etwas dabei.

Vor- und Nachteile von einem Deckenventilator mit Fernbedienung

  • großflächige Luftverteilung
  • Heizkostenersparnis
  • platzsparend
  • bequem bedienbar
  • geringer Verbrauch
  • aufwendige Installation
  • Staubfänger

Deckenventilator mit Fernbedienung – Beliebte Hersteller

  • Westinghouse
  • CasaFan
  • Pepeo
  • Helios

Angeführt wird der Markt im Bereich der Deckenventilatoren von den Herstellern Westinghouse und CasaFan. Aber auch die Ventilatoren von Pepeo und Helios erfreuen sich großer Beliebtheit. Relativ gute Modelle sind bereits ab 70 Euro erhältlich. Sollten Sie jedoch nach einem hochwertigeren und besonders langlebigen Deckenventilator mit Fernbedienung suchen, sollten Sie Anschaffungskosten von 100 Euro oder mehr einplanen. Nachfolgend möchten wir Ihnen 2 Modelle aus unserem Vergleich näher vorstellen.

Westinghouse Bendan

Westinghouse Bendan
Abbildung 7: Westinghouse Bendan

Der Westinghouse Bendan hat einen Durchmesser von 132 Zentimeter und wird somit für Räume zwischen 25 und 30 Quadratmeter empfohlen. Dieser Deckenventilator mit Fernbedienung ist mit einem Wechselstrommotor ausgestattet und hat, je nach Intensitätsstufe, einen Verbrauch zwischen 20 und maximal 60 Watt. Der Deckenventilator ist über 3 Stufen regelbar und verfügt sowohl über einen Vorwärtslauf als auch über einen Rücklauf. So bringt Ihnen der Deckenventilator mit Fernbedienung ganzjährig den gewünschten Nutzen. Während die Gehäuseflächen in seidenmattem Chrom erstrahlen, wurden die 5 Flügel aus braunem Mehrschichtsperrholz gefertigt. Das Design wirkt besonders hochwertig. Zusätzlich verfügt der Westinghouse Bendan über eine integrierte Leuchte mit mattem Opalmilchglas, die auch mit einem LED-Leuchtmittel kompatibel ist. Die Fernbedienung ist im Lieferumfang bereits enthalten. Ein Wandschalter kann bei Bedarf nachgerüstet werden. Wandschalter und Fernbedienung können jedoch nicht kombiniert werden. Der Westinghouse Bendan ist außerdem nur mit einer Zwischenstange verwendbar. Verlängerungsstangen für den Deckenventilator mit Fernbedienung sind optional erhältlich. Mit einem Preis von rund 130 Euro zählt er zu den hochwertigeren Modellen seiner Art.

Pepeo Potkuri

Der Pepeo Potkuri hat ebenfalls einen Durchmesser von 132 Zentimeter und wird für eine Raumgröße bis 25 Quadratmeter empfohlen. Auch dieser Deckenventilator mit Fernbedienung ist dreistufig regelbar und verfügt über einen Vorwärtslauf und Rücklauf. Der Verbrauch liegt, je nach Stufe, zwischen 26 und maximal 58 Watt. Gesteuert werden kann der Pepeo Potkuri über einen Zugschalter. Eine Fernbedienung ist bei diesem Modell nicht im Angebot enthalten und muss extra angeschafft werden. Auch der Wandschalter ist optional nachrüstbar. Der Pepeo Potkuri ist ein äußerst geräuschloser Ventilator, was Ihnen vorrangig beim Arbeiten, Fernsehen und Einschlafen zugute kommt. Das Gehäuse ist aus Stahl gefertigt und die Flügel bestehen aus Walnuss-Rattan. Der Pepeo Potkuri liegt in derselben Preisklasse wie der Westinghouse Bendan.

 

Video 2: Produktvideo Pepeo Potkuri

Was ist beim Umgang mit einem Deckenventilator mit Fernbedienung wichtig?

Die richtige Montage

Westinghouse Bendan Teile
Abbildung 8: Westinghouse Bendan Teile

Prüfen Sie vor der Montage unbedingt, ob die Decke auch tragfähig genug ist. Das Gewicht von einem Deckenventilator mit Fernbedienung sollte hier keinesfalls unterschätzt werden. Zudem müssen Sie sicherstellen, dass der Strom abgestellt ist. Wenn Sie mit der Montage beginnen, müssen Sie zuerst einen stabilen Metallträger mit Hilfe von Schrauben und Dübeln an der Decke fixieren. Auf diesen Metallträger wird anschließend der Baldachin angeschraubt. Je nach Deckenhöhe können zwischen Baldachin und Gehäuse auch Verlängerungsstangen zum Einsatz kommen. Dies ist vorteilhaft, wenn eine etwaige Unwucht ausgeglichen werden soll. Ansonsten werden die beiden Teile direkt miteinander verschraubt. Die Flügel werden an den Halterungen am Rotor des Elektromotors angebracht. Verfügt der Deckenventilator mit Fernbedienung über eine Leuchte, muss diese zu guter Letzt auch noch befestigt werden. Grundsätzlich ist bei der Montage zu beachten, ob es sich um niedrige, normale, hohe oder schräge Decken handelt. Bei niedrigen Decken wird eine Anbringung ohne Deckenstange empfohlen. Bei der Normhöhe von 2,50 Meter kann der Deckenventilator mit Fernbedienung sowohl mit als auch ohne Deckenstange montiert werden. In Räumen mit hohen Decken sollten zusätzlich Verlängerungsstangen zum Einsatz kommen, um eine optimale Wirkung zu gewährleisten. Auch bei einer schrägen Decke ist eine Verlängerungsstange ratsam.

Befestigung einer Verlängerungsstange

Deckenventilator mit Verlaengerungsstange
Abbildung 9: Deckenventilator mit Verlaengerungsstange

Das Montieren einer Verlängerungsstange kann sowohl bei hohen und schrägen Decken als auch für eine verbesserte und gleichmäßigere Luftzufuhr nützlich sein. Sie kann aber auch rein zur optischen Verschönerung dienen. Beim Anbringen wird einfach die standardmäßige Deckenstange durch die Verlängerungsstange ersetzt. Passend zum Deckenventilator mit Fernbedienung sind die Verlängerungsstangen in verschiedenen Gehäusefarben erhältlich. Die Längen reichen von 30 bis 120 Zentimeter. Je nach der gewünschten Länge, muss der entsprechende Kabelsatz angeschafft werden. Für die Montage müssen Sie zuerst den Baldachin öffnen, die Kabel von der Stromquelle lösen und den Deckenventilator mit Fernbedienung abnehmen. Anschließend muss die Deckenstange entfernt werden. Verbinden Sie danach das erforderliche Stromkabel mit jenen am Gehäuse des Ventilators und schieben Sie die Verlängerungsstange über die Kabel. Daraufhin müssen Sie die Verlängerungsstange befestigen und alle sonstigen Teile wieder zusammenschrauben. Zu guter Letzt wird der Deckenventilator mit Fernbedienung wieder an der Deckenhalterung angebracht, die Stromkabel mit der Stromquelle verbunden und der Baldachin montiert. Und schon ist Ihr Deckenventilator mit der neuen Verlängerungsstange wieder einsatzfähig!

Installation eines Wandschalters

Wandschalter mit Licht
Abbildung 10: Wandschalter mit Licht

Bei vielen Deckenventilatoren kann ein Wandschalter nachgerüstet werden, um die Geschwindigkeitsstufen und die Beleuchtung bequemer zu steuern.  Da nicht alle Deckenventilatoren über eine Leuchte verfügen, sind die Wandschalter mit oder ohne Licht erhältlich. Für die Installation eines Wandschalters ohne Licht benötigen Sie ein stromführendes Kabel und eine Nullleiter. Möchten Sie hingegen einen Wandschalter mit Licht installieren, sind zwei stromführende Kabel und eine Nullleiter erforderlich. Um den Wandschalter befestigen zu können, müssen Sie zunächst den Lichtschalter aus der Wand lösen und die Stromkabel entfernen. Anschließend stecken Sie die Stromkabel in den neuen Schalter und verschrauben diesen wiederum an der Wand. Nun können Sie die Drehgeschwindigkeit und gegebenenfalls die Beleuchtung Ihres Deckenventilators komfortabel regulieren.

Installation einer Fernbedienung

Um Ihren Deckenventilator bequem vom Sofa aus zu steuern, benötigen Sie die passende Fernbedienung. Im Set enthalten sind ein Sender und ein Empfänger. Für die Installation müssen Sie zuerst den Baldachin öffnen und den Empfänger zwischen der Deckenhalterung und dem Kugelkopf der Deckenstange befestigen. Verbinden Sie anschließend die Kabel des Empfängers mit jenen der Halterung und des Ventilators. Danach können Sie den Baldachin wieder montieren. Nun müssen Sie nur noch die Batterien in den Sender legen und den entsprechenden Lichtschalter anmachen.

Worauf ist beim Betrieb von einem Deckenventilator mit Fernbedienung noch zu achten?

Da der Deckenventilator mit Fernbedienung viele Umdrehungen pro Jahr zurücklegt, kann es auch mal vorkommen, dass sich Schrauben lockern. Überprüfen Sie deshalb in regelmäßigen Abständen die Verschraubungen der Halterung und der Flügelblätter und ziehen Sie diese gegebenenfalls wieder fest. Denn sollten lockere Flügel herunterfallen, können umliegende Einrichtungsgegenstände beschädigt oder im schlimmsten Fall sogar Personen stark verletzt werden. Achten Sie zudem auf eine sorgfältige Reinigung des Deckenventilators. Sollten Sie dies vernachlässigen, kann es zu einer unerwünscht hohen Staubverteilung während dem Betrieb kommen.

Ventilator, Klimagerät oder Klimaanlage?

Bei den Klimageräten und -anlagen gibt es sowohl solche zum Einbauen als auch mobile Varianten. Die portablen Geräte nehmen zwar einerseits viel Platz weg, können aber andererseits flexibel eingesetzt werden. Werden die Geräte in den Räumlichkeiten verbaut, sind sie im Gegensatz zu den Deckenventilatoren nicht mehr zu sehen. Auch in der Funktionsweise unterscheiden sich die beiden Alternativen grundlegend von jener der Ventilatoren. Wie wir bereits wissen, sorgt der Deckenventilator mit Fernbedienung für einen starken Luftzug, der eine Kühlung auf unserer Haut bewirkt. Klimageräte und -anlagen hingegen beeinflussen direkt die Raumtemperatur und sorgen für eine konstante Kühlung. Doch auch zwischen diesen beiden Alternativen gibt es Unterschiede. Ein gutes Klimagerät bewirkt nicht nur eine konstante Abkühlung der Luft, sondern entfeuchtet sie zusätzlich. Im Gegensatz dazu, entzieht die Klimaanlage der Luft die Feuchtigkeit während dem Betrieb. Die Luft ist dadurch sehr trocken und kann zu einem Angriff der Schleimhäute führen. Auch der Kostenfaktor spielt eine entscheidende Rolle. Klimageräte und -anlagen sind sehr kosten- und wartungsintensiv. Es entstehen sowohl hohe Anschaffungs- als auch Betriebskosten. Im Vergleich dazu sind die Ventilatoren günstiger in der Anschaffung und verursachen durch den geringen Stromverbrauch zudem niedrigere Kosten.

Sie sind nun bestens darüber informiert, worauf Sie beim Kauf von einem Deckenventilator mit Fernbedienung achten müssen und welchen Nutzen Ihnen solch ein Gerät bringt. Bevor Sie sich für Ihren optimalen Deckenventilator mit Fernbedienung entscheiden, schauen Sie sich unbedingt noch unsere Top 5 Produkte an. Möglicherweise finden Sie hier bereits das für sie passende Gerät. Überlegen Sie sich gut, welche Variante der Raumkühlung für Sie vorteilhafter ist und besser in Frage kommt. Der Deckenventilator mit Fernbedienung ist nicht nur kostengünstiger und wartungsärmer als andere Alternativen, er kann zudem als attraktives Design-Element in Ihren Wohnräumen dienen. Außerdem schafft er nicht nur an heißen Sommertagen einen Nutzen für Sie, sondern sorgt auch im Winter für Ihr Wohlbefinden. Durch die optimale Wärmerückführung trägt er auch hier zur Entlastung Ihres Geldbeutels bei. Die Kühlung der Klimaanlage wird oftmals stark unterschätzt, was sehr schnell zu einer Erkältung führen kann. Besonders wenn Sie das Gerät während dem Schlafen laufen lassen. Der Deckenventilator mit Fernbedienung hingegen sorgt für eine punktuelle Abkühlung genau dann, wenn Sie sie benötigen. Sobald Sie das Gerät ausschalten, nimmt die Kühlung ab.

LUCCI AIR Deckenventilator Airfusion Quest II
von LUCCI AIR
  • Von LUCCI AIR - der Qualitätsmarke aus Australien
  • Gehäuse weiß, Flügel (122 cm) weiß / Eiche weiß gebleicht
  • Die Lieferung erfolgt inklusive Fernbedienung
  • Mit Beleuchtung, Leuchtmittel nicht inklusive
  • Integrierte Sommer- / Winterschaltung
  • Langlebiger, geräuscharmer Motor
Westinghouse 7826340
von Westinghouse Lighting
  • Langlebiger, leiser Motor
  • 11 Jahre Garantie auf dem Motor
  • Sommer / Winter Schaltung
  • Westinghouse Qualität
  • Umweltschonend im Vergleich zu Klimaanlage durch einen geringeren Energieverbrauch